Die Ausbildung zum Schreibbewegungstherapeuten eignet sich als Weiterbildung
im Bereich der pädagogischen und therapeutischen Berufe und
als Ergänzung der graphologischen Diagnostik
  • für eine psychomotorisch fundierte Kultivierung der Handschrift,
  • zur Stabilisierung des Selbstgefühls und
  • zur Stärkung der Fähigkeit, sich an die Anforderungen des Lebens anzupassen.
Die Ausbildung erfolgt in drei Seminaren: in den Osterferien, in den Sommerferien und
in den Herbstferien. Der Beginn der einjährigen Ausbildung ist im April oder im Oktober möglich. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 12 begrenzt.
Der einjährige Kurs umfasst 52 Stunden Unterricht.
Im Seminar erhält jeder Teilnehmer die Möglichkeit, alle Lösungs- und Festigungsübungen der Schreibbewegungstherapie nach Magdalene Heermann sowohl im Einzel- wie auch im Gruppentraining selbst einzuüben.
Bei der Jahrestagung für Schreibbewegungstherapie kann die Ausbildung mit einem Zertifikat abgeschlossen werden durch den Vortrag einer Dokumentation über eine schreibbewegungstherapeutische Behandlung im pädagogischen, geriatrischen, psychotherapeutischen oder neurologischen Bereich.

Die Seminarkosten der Ausbildung belaufen sich auf 1200 Euro.
Eine Zahlung in Monatsraten ist möglich.


Anmeldung
per E-Mail an info@centrum-fuer-graphologie.de
oder schriftlich an:
Theresia Sommer
Berliner Straße 4
26826 Weener


Dozentinnen:

Theresia Sommer - Jahrgang 1949
Schreibbewegungstherapeutin
seit 1989, Ausbildung seit 2000,
Graphologin GSC (Graphologie-Schule Celle),
Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin EöDL,
Heilpraktikerin für den Bereich Psychotherapie

Sulamith Samuleit - Jahrgang 1956
Graphologin BGGP (Berufsverband geprüfter Graphologen/Psychologen),
Schreibbewegungstherapeutin seit 2006,
Lehrerin für Wirtschafts- und Sozialkunde an einer Berufsschule